Drucken

WAGO System 750

Wago2               

Fränz & Jaeger ist Ihr

solution provider logo 110h

 

Fränz & Jaeger liefert fertige Steuerungen bevorzugt auf Basis des WAGO Systems 750.

Das WAGO System bietet dabei entscheidende Vorzüge :

Schnittstellen Vielfalt

WAGO System750 72DPI

Praktisch für jeden Anwendungsfall gibt es die passende Schnittstelle, wobei alle Schnittstellen in einem System frei kombinierbar sind. Neben klassischen seriellen RS232 und RS422/485 gibt es auch Modukle für SSI Geber oder Temperatursensoren.

Auch für Bus-Systeme, wie z.B. AS-Interface, stehen Module zur Verfügung. So realisierten wir bereits 2-stufig dezentralisierte Anlagen mit Sicherheitsfunktion über den Bus.

Fränz & Jaeger verfügt über das Know-How und fertige Module zur Anbindung praktisch beliebiger Sensorik.

Offenes Betriebssystem

WAGO hat sich für Linux als Echtzeit-Betriebssystem entschieden. So kann Fränz & Jaeger auch nach vielen Jahren Support für diese Syteme anbieten. Jedes Problem kann bitgenau analysiert und kurzfristig behoben werden. Abkündigungen spielen hier keine Rolle. Viele Systeme sind in der Industrie über 15 jahre im Einsatz.

CPU für jede Leistungsanforderung

Vom günstigen Controller für eine einfache Schalt-Anwendung bis zum Gigahertz Pentium basierten System mit hunderten von Ein- und Ausgängen sind kompatible CPUs lieferbar. Die Software bleibt dabei jeweils die gleiche.

CoDeSys programmierbar

CoDeSys ist der Marktführer bei Programmiersystemen jenseits der geschlossenen Siemens-Welt. Die Programmierbarkeit in der höheren Programiersprache Structured Text erübrigt meist die Programmierung in C oder C++. Dennoch nutzen wir die WAGO-IPC auch mit den Sprachen C/C++ und vor allem Python.

PFC200 und PFC100 die neue Steuerungsklasse

 WAGO PFC 8202

Mit dem PFC200 oder PFC100 verfügen wir über die erste mit CODESYS 3 alias WAGO eCockpit programmierbare Großserien CPU.

Der Controller PFC200 oder PFC100 ist eine kompakte Steuerung an dem modularen
WAGO-I/O-SYSTEM. Neben den Netzwerk- und Feldbus-Schnittstellen
unterstützt er digitale und analoge Klemmen sowie Sonderklemmen der
Serien 750/753.
Die zwei ETHERNET-Schnittstellen und der integrierte Switch ermöglichen die
Verdrahtung in Linientopologie.
Ein integrierter Web-Server stellt dem Benutzer Konfigurationsmöglichkeiten
und Statusinformationen über den PFC zur Verfügung.

Typische Anwendungen finden sich für den PFC neben der Prozessindustrie
und der Gebäudeautomatisierung im Bereich des klassischen Maschinen- und
Anlagenbaus, wie beispielsweise in Verpackungs-, Abfüll-, Textil-, Fertigungs-,
Metall- und Holzverarbeitungsmaschinen oder -anlagen.

Programmierbar gemäß IEC 61131-3
• Programmierbar mit WAGO-I/O-PRO V2.3
• Direkter Anschluss von WAGO-I/O-Klemmen
• 2 x ETHERNET (konfigurierbar), RS-232/-485
• Betriebssystem Linux 3.6 mit RT-Preemption-Patch
• Konfiguration mit CODESYS, e!COCKPIT oder Web-based-Management-Oberfläche
•Wartungsfrei

Technische Daten PFC200 :

CPU Cortex A8 600Mhz

Echtzeit Linux 3.6

Hauptpeicher (RAM) 256MB

Interner Speicher (Flash) 256MB

Retain 128Kb

Ethernet 100Mbit 2x RJ45 Switched

SD-Kartensteckplatz für SD Karten bis 32GB

Umgebungstemperatur 0..60°C

 

Technische Daten PFC100 (ab Nov. 2015):

CPU Cortex A8 600Mhz

Echtzeit Linux 3.6

Hauptpeicher (RAM) tbd MB

Interner Speicher (Flash) tbd MB

Retain bis 128Kb

Ethernet 100Mbit 2x RJ45 Switched

Micro-SD-Kartensteckplatz für Karten bis 32GB

Umgebungstemperatur 0..60°C