Fokus

Unser Fokus liegt auf der Realisierung individueller Automatisierungslösungen. Diese entwicklen wir auf der Basis von IPC und SPS-Technologien mit möglicher Leitrechner- oder Material­fluss­steuerungsfunktionalität. Unsere modularen Lösungen erlauben die Integration von Maschinen, I/O-­Komponenten, ERP/PPS/MES/BI-Systemen und anderer prozessrelevanter Gewerke oder Subsystemen (Auto-ID, IBV, …) in den Produktions- oder Logistikprozess.

Durch die Herausforderungen der letzten Jahre und deren erfolgreiche Lösungen wurden unterschiedliche fachliche Kompetenzen erworben und kontinuierlich ausgebaut.

 

Das Unternehmen

Die Fränz & Jaeger GmbH wurde im Oktober 1997 von Dipl.-Phys. Thomas Fränz und Dipl.-Ing. Dieter Jaeger nach einer langjährigen freiberuflichen Zusammenarbeit gegründet.

Das schnelle Wachstum der ersten Jahre erforderte einige Ortswechsel in Folge, bis mit dem Umzug nach Würselen in der Nähe von Aachen eine gestaltungsfähige räumliche Grundlage gefunden war.

Insbesondere über die Datenfunklösung "HPRC" gelang es schnell neue Kunden zu finden. Der Bereich "Anlagensteuerungen" hingegen ist die Grundlage für eine sehr langfristig angelegte und intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden, denn nach der Inbetriebnahme folgt die Wartung und kontinuierliche Erweiterung der bestehenden Anlagen.

Es war stets unser Bestreben über die tägliche Projektarbeit hinaus die Entwicklung neuer Technologien voranzutreiben. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern und ermöglicht uns, unsere langjährige Projekterfahrung mit einem technischen Wissen, welches stets "state-of-the-art" ist, zu kombinieren.

Herr Jaeger scheidet 2016 aus der Geschäftsführung aus. Er bleibt jedoch als Senior-Berater dem Unternehmen stets verbunden.

 

Unser Profil

Wir sehen immer die ganze Lösung und nicht nur einen Teilaspekt.

Durch tiefgehende Analyse schaffen wir dann neue Lösungen auf stabilem Fundament ausgesuchter Technologien.

Unsere Zielsetzung ist es unseren Kunden innovative, kostengünstige, langlebige Lösungen mit hohem Investitionsschutz zu schaffen.

Inbetriebnahmen unter laufender Produktion werden durch unsere modularen Konzepte erst möglich.

Priorität hat die Verfügbarkeit der Installation, Redundanz und Selbstdiagnose sind daher so essentiell wie der stete Durchblick bis ins Detail.